MBSR

MINDFULNESS-BASED STRESS REDUCTION

Der Ursprung von MBSR

MBSR wurde als Programm zur Stressbewältigung 1979 von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik von Massachusetts, USA entwickelt. Im Fokus standen ursprünglich vor allem Schmerzpatienten und Patienten mit chronischen Beschwerden. Heute ist es ein weltweit bekanntes und breit angewendetes, effektives und wissenschaftlich erforschtes Achtsamkeitstraining. MBSR zielt darauf ab, Achtsamkeit als innere Haltung und bestimmte Form des Seins zu kultivieren, um den Anforderungen des privaten und beruflichen Alltags konstruktiv zu begegnen sowie Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern und zu erhalten.

Anwendungsmöglichkeiten von MBSR

Es gibt vielfältige Gründe, warum sich Menschen dazu entscheiden, an einem MBSR-Kurs teilzunehmen. Einige Beispiele sind:

  • der Wunsch, das eigene Potenzial voll zu entfalten

  • Präventivmaßnahme und Burn-Out-Prophylaxe

  • der Wunsch, besser mit privaten und beruflichem Stress umzugehen

  • als Begleitung zu einer ärztlichen und/oder psychotherapeutischen Behandlung bei akuten oder chronischen körperlichen oder psychischen Erkrankungen

  • der Wunsch, das Leben in seiner ganzen Fülle bewusster zu erfahren

Die Wirkung von MBSR

Weltweit tausende Kursteilnehmende profitierten bis zum heutigen Tag von diesem intensiven Achtsamkeitstraining. Dabei wird MBSR heute nicht mehr nur im klinischen Kontext sondern auch im pädagogischen Bereich, in Unternehmen und in der Politik

erfolgreich angewendet. Zu häufig berichteten Effekten zählen u. a.:

  • mehr Bewusstheit, Gelassenheit, Klarheit und Ruhe im privaten und beruflichen Alltag

  • mehr Lebensfreude, Vitalität und Zufriedenheit

  • eine Zunahme der Konzentrationsfähigkeit

  • ein vertieftes Körperbewusstsein

  • eine bessere Wahrnehmung von stressenden Gedanken, Grübeleien und schwierigen Gefühlen sowie ein heilsamerer Umgang damit

  • eine konstruktive und effektivere Bewältigung von Stresssituationen

  • ein gesteigertes Maß an körperlichem und psychischem Wohlbefinden

  • mehr Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz

Zahlreiche klinische Studien belegen die Wirksamkeit von MBSR u. a. bei der Behandlung von Ängsten, Panikattacken, Depressionen, chronischen Schmerzen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Hauterkrankungen und dem Burn-Out-Syndrom.  

Das erwartet Sie in einem MBSR-Kurs

  • ein spannendes, erfahrungsorientiertes, intensives Übungsprogramm in einer Gruppe von 4 bis 8 Teilnehmenden, welches traditionelle Methoden der Achtsamkeitspraxis und des Yoga mit modernen Erkenntnissen aus Medizin, Psychologie und Stressforschung verknüpft. 

  • 8 wöchentliche Treffen für ca. 2,5 Stunden sowie ein Tag der Achtsamkeit an einem Wochenende für ca. 7 Stunden

  • das systematische Einüben verschiedener Methoden, um Achtsamkeit zu kultivieren: z. B. achtsame Körperwahrnehmung mit Hilfe des sogenannten Body Scan, Sitzmeditation, einfache und sanfte Yoga-Übungen, Gehmeditation

  • Reflexion und Austausch über die gemachten Erfahrungen mit den anderen Kursteilnehmenden 

  • wöchentliche Schwerpunktthemen wie z.B. eigene Ressourcen, Wahrnehmung, automatische Stressreaktion, persönliche Stressverstärker; achtsamer Umgang mit Stress, schwierigen Gedanken und Gefühlen; achtsame Kommunikation, Selbstfürsorge, Achtsamkeit im Alltag leben

  • ein Kurshandbuch sowie Audioaufnahmen unterstützen das eigenständige, tägliche Üben zu Hause

Zielgruppe

  • Der Kurs kann für alle, die Achtsamkeit in ihren privaten und beruflichen Alltag integrieren möchten und ein Leben mit mehr Bewusstheit, Lebensfreude und Gelassenheit anstreben, eine wertvolle Erfahrung und Unterstützung sein.

  • Menschen, die an einer akuten oder chronischen Erkrankung leiden und MBSR als Ergänzung zur ihrer ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung erlernen möchten. Da MBSR keine Therapie ist und auch keine ärztliche oder psychotherapeutischen Behandlung ersetzt, ist die vorherige Absprache mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten notwendig. 

Voraussetzungen

  • Teilnahme an einer kostenfreien Informationsveranstaltung bzw. ein telefonisches Vorgespräch

  • Bereitschaft, für die Dauer des Kurses täglich 45 bis 60 Minuten mit Hilfe der Meditationsanleitungen zu Hause zu üben sowie zwischen den Treffen Aufgaben zur Vertiefung und persönlichen Reflexion zu bearbeiten. 

Kosten 

  • als Gruppenkurs: 360 Euro pro Person, Ermäßigung für Student*innen & Arbeitsuchende möglich

  • in Einzelbegleitung: 120 Euro pro Termin (8x 2 Std.), 960 Euro für den gesamten Kurs, Termine & Kursort nach persönlicher Absprache, auch online möglich